Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on 23. November 2012 in Allgemein, Gewürze/ Kräuter, Wissenswertes Gesundheit | Keine Kommentare

Bereit für den Winter… Erkältung ruft

Bereit für den Winter… Erkältung ruft

Kaum sind die Bäume leer, schlägt sich jeder mit einer Erkältung herum- so machte man sich auch schon vor über 100 Jahren darüber seine Gedanken. Früher empfahl Seb. Kneipp, neben Wechselbädern auch das Schnupfen von Meerrettich und das Rauchen von Salbei und Huflattich. Wir empfehlen unterstützend unseren „ Alle Wetter Tee“ – eine traditionelle Mischung zur Pflege der Bronchien. Kneippkuren dienten zur Abhärtung: Ein Wechselbad von Wärme und Kälte stärkt das Immunsystem und baut einen Schutz auf gegen Erkältungen. Dazu braucht es keinen Kuraufenthalt. Morgens ein paar Minuten heiß duschen, dabei wohlig dehnen und strecken. Anschließend Wasser-temperatur auf kühl oder kalt drehen und Beine und Arme der Reihe nach abbrausen, schließlich über Brust und Bauch, flink über den Nacken und das Gesicht. Anschließend normal abtrocknen und in den Tag starten. Lieber kneippen gehen – als in die Kneipe gehen?!

Der Darm trägt wesentliche Verantwortung dafür, ob wir gesund oder krank sind. 80 Prozent unseres Immunsystems sitzen im Darm. Wichtigster Bestandteil der körpereigenen Abwehr ist die Darmflora, eine Gemeinschaft von 400 bis 500 verschiedenen Bakterienarten, die im Dickdarm leben und ein Gesamtgewicht von 1,5 Kilo haben. Die Darmbakterien sind als organische Schutzbarriere lebensnotwendig. Wenn die Zusammensetzung dieser Flora außer Balance gerät, funktioniert auch das Immunsystem nicht mehr richtig. – Achten Sie vor allem auf ballaststoffreiche Ernährung! Ballaststoffe nehmen Wasser auf, erhöhen dadurch das Stuhlgewicht und regen den Darm an. Folge: der Stuhl wird schneller transportiert und ausgeschieden. Gemüse, Obst, Kartoffeln und Vollkornprodukte enthalten jede Menge Ballaststoffe. Essen Sie möglichst viel davon und reduzieren Sie den Verzehr von ballaststoffarmen Weißmehlprodukten (Nudeln, Weißbrot) und Süßigkeiten. Eine darmpflegende Mischung aus volksheilkundlicher Sicht ist unser Haustee D.

Und zu guter Letzt- in den letzten Monaten, mussten meine Mitarbeiter viele Varianten unseres neuen Tees „ 125 Jahre Jubeltee“ ausprobieren und trinken. Zwischen 150 und 200 Mischungen, braucht es in der Regel bis eine Rezeptur, bei uns im Haus steht. Ich denke dass dieser neue Tee, der mir sehr am Herzen liegt, gut gelungen ist. Eine einzigartige Kreation zur körperlichen und geistigen Fitness für den ganzen Tag. So mischt sich unter dieses Gaumenspiel mit Kakaoschalen, Apfel, Süßholz, Zimt, Kardamon und  Nelken eine gute Note roter  Pfeffer und Salbei.

Raunacht eine Räuchermischung aus Storchenschnabel, Rose, Schlehdorn, Taubnessel, Nelke, Zimt, Sandelholz, Myrre Pfingstrose, Fichte und Benzoe.

Gesundheit wünschen und Gesundheit schenken, ist sicherlich die wertvollste Art Jemandem seine Zuneigung und Fürsorge zu zeigen.

Ihnen einen gesunden Winter

Kräuterparadies seit 1887
Sabine Bäumler
Diätassistentin

Besuchen Sie doch unseren neuen Blog über Kräuter und altes Wissen: http://www.phytofit.de/kraeuter-tipps/

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Newsletter abonnieren

Zwischendurch ein kleiner Kurztripp: