Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gepostet by on 5. Dezember 2013 in Allergie, Allgemein, Ernährung/ Kochen, Küchentipps, Obst/ Gemüse, Smoothie | Keine Kommentare

Stärken der Abwehrkräfte mit dem Standmixer Vitamix

Stärken der Abwehrkräfte mit dem Standmixer Vitamix

Vor kurzem habe ich nach langer Zeit wieder einen Allergietest machen lassen und das Ergebnis war „umwerfend“. Die üblichen „Verdächtigen“ waren mit dabei wie Kuhmilch aber auch Back- und Bierhefe und einige mehr. Jetzt kann ich meinen Körper besser verstehen, warum ich bei verschiedenen Lebensmitteln immer so starke allergische Reaktionen habe. Eine Umstellung der Ernährung war jetzt dringend angesagt.

Technisch bin ich recht gut aufgestellt und habe ein Kombigerät mit dem ich auch Smoothies zubereite. Er hat zwar nicht so viel Power, aber für den Hausgebrauch sollte das reichen – so dachte ich bisher! Durch Zufall bin ich auf den Vitamix gestoßen und fragte Freunde was denn so besonders an diesem Standmixer sei. Es ist doch nur ein Mixer wie viele andere auch. Fortan setzte die „Aufklärungswelle“ ein. Ich wurde dann ruckzuck eines besseren belehrt, dass das nicht nur irgendein Mixer sei, sondern DER Standmixer! Er kommt ohne viel technischen Schnickschnack aus und hat eine solide Qualität. Er überzeugt durch seine Power – war die übereinstimmende Meinung.
Meine Neugierde war geweckt und ich dachte mir, wenn ich schon meinem Körper etwas Gutes tun möchte, dann soll es so effektiv, einfach und schnell wie möglich sein.

Meinen ersten „Gehversuch“ mit dem Vitamix von Keimling machte ich mit gefrorenem Beerenmix. Ich liebe Desserts und deshalb war das ein guter Einstieg. Softeis sollte es sein. Beeren sind reichhaltig an Vitamin C und Antioxidantien und können Arterienverkalkung vorbeugen. Außerdem sind sie als „Fettburner“ bekannt. Dazu habe ich noch etwas Bio-Mandelpürre gegeben. Es ist reich an Calcium, Magnesium, Vitamin B2 und Vitamin E. Mandelpüree rundet den Geschmack ein wenig ab und zum süßen habe ich ein wenig Honig genommen. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich Beerenmix-Softeis und es schmeckt sensationell. Vor allem ohne künstliche Zusatzstoffe! Die erste „Feuerprobe“ hatte er überstanden. Übrigens kann jedes beliebige Softeis hergestellt werden, indem man die jeweilige Frucht nimmt, Eiswürfel hinzugibt und etwas zum Süßen. Innerhalb von 1 Minute ist es fertig.

Leider hatte ich nicht genug frisches Obst daheim für einen Smoothie, sondern „nur“ getrocknete Mango. Auch das ist kein Problem – einfach mit Wasser auffüllen und los geht’s. Zur inneren „Körperreinigung“ gebe ich zu meinen Smoothies morgens einen Teelöffel Dinkelgras hinzu. Schon Hildegard von Bingen war vom Dinkelgras überzeugt. Es ist ein basisches Lebensmittel, welches sich sehr gut auf den Darm und das Immunsystem auswirkt. Der „innere Hausputz“ sozusagen, ebenso wird ihm eine nervenstärkende Gehirnnahrung nachgesagt – und weiter geht es:

Ich habe noch nie ein so köstliches Apfelmus gegessen. Einfach die Äpfel entkernen (wenn es fein werden soll) und mit Schale und etwas Zitronensaft (damit der Apfelmus nicht braun wird) ohne Wasserzusatz mixen. Innerhalb von kürzester Zeit ist er fertig.

Auch kleine Portionen lassen sich mit dem Vitamix einfach und schnell zaubern.

Zwischenzeitlich macht es richtig Spaß sich bewusst gesund zu ernähren. Ganz gleich ob es Suppen sind, die eine lauwarme Temperatur erreichen können durch die Reibungswärme, wenn man ihn länger laufen lässt (3 Minuten). Soßen, Brotaufstriche und Dips – alles ist sehr schnell zubereitet. Die Bedienung ist sehr einfach und die Leistungsstärke spricht für sich. Gereinigt wird er ebenfalls ganz einfach indem man Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel dazu gibt und kurz auf Höchststufe laufen lässt. Ich bin begeistert!

Wenn Sie ein schönes Rezept haben, schicken Sie es mir bitte zu – ich freue mich über jede neue Idee.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Newsletter abonnieren

Zwischendurch ein kleiner Kurztripp: